IMG_4740.JPG
Logo vector gruppiert.png

Alles ist einfach so einfach

Bewusstseinsnachhilfe
und

Selbstbewusstseinsnachhilfe mit lösungsmotivierter Pferdesprache

Bewusstseinsnachhilfe

Jeder macht unterschiedliche Erfahrungen in seinem Leben. Am Schönsten ist es, im Fluss zu sein:

Du fühlst dich eins mit dir, mit deinen Projekten und Einflüssen des Lebens. Sollte dich etwas aus deiner Mitte bringen, löst du es auf und schon entspannst du wieder. Denn es gibt nie "Probleme", sondern nur Lösungen - Annehmen und wieder loslassen.

6  IMG_0299.jpg

Es gibt Zeiten, in denen es nicht so einfach scheint, die Dinge aufzulösen. Denn vielleicht schaffst du es nicht allein, oder dir ist nicht einmal bewusst, welche Dinge, die dich tagtäglich begleiten, blockieren können.

Die Manifestation von Problemen in Form von z.B. Traumata, Blockaden, Schmerzen, destruktiven Verhaltensmustern und Mustern haben immer ihren Ursprung in deinem System. Hält die Manifestation schon lange an, beispielsweise begonnen in der Kindheit, kann es sein, dass du den Ursprung verdrängt hast - da willst dich mit deinem wahren Gefühl nicht auseinander setzen. Und damit haben wir das Thema, dass du mit dem Schmerz z.B. schon über Jahre herumrennst. Du denkst sogar, es ist normal, denn du kennst es nicht anders. In einigen Situtationen merkst du aber vielleicht, wie du wiederholt überreagierst oder du dir selbst im Weg stehst. Genau dort bist du gefangen in dir:
 

DSC_0074.JPG

Jeder Teil von dir, den du nicht angucken und in positiv auflöst, wendet sich gegen dich. Du kannst ihn eine Weile (Wochen, Monate, Jahre oder ein ganzes Leben) unterdrücken. Sinnbildlich verlagert es sich - der Gedanke daran verschwindet, aber manifestiert sich als Blockade in deinem Körper - z.B. als Schulterschmerz. Damit löst sich nicht auf, dass du möchtest, dass gewisse Teile von dir nicht existieren. Sie werden lauter! DU hörst sie auch. Aber über

die Jahre, umso besser du wirst im unterdrücken, scheinen sie leiser zu werden. Wie ein Geräusch, dass die ganze Zeit da ist. Es rauscht, aber irgendwann gewöhnst du dich daran, dass du es gar nicht mehr wahrnimmst und schließlich ausblendest. Und irgendwann hast du wirklich vergessen, was diese Teile waren. Doch das unwohle Gefühl im Körper wird nicht weichen und immer stärker werden.

Um hier eines zu sagen: Die Gesellschaft hat Regeln und Anleitungen für so viele Lebensbereiche geschaffen, die wir übernehmen. Im Glauben sie es gut mit uns meinen und uns beschützen vor negativen Erfahrungen. Das ist in den Köpfen als die Wahrheit eingebrannt. Jedoch brauchen wir nur in die Natur schauen um zu wissen, wie alles funktioniert: kommunizieren, leben, bewegen, entscheiden usw. Du kannst Sicherheit für dich nur in dir finden, Sicherheiten im Außen sind nur Illusionen. Und in dir hast du alle Antworten, wie es richtig geht - es geht über FÜHLEN. Die Frage nach Richtig und Falsch zum Beispiel ist ein Konstrukt des Systems, dass uns unheimlichen Druck machen kann, unsere Einzigartigkeit abzulehnen und gesteuerte Roboter zu werden. Weil es sich SCHEINBAR leichter lebt. Es ist die Wahl zwischen dem einfachen und dem wahren Weg für dich ganz individuell.

Gefühl

...und alles Negative löst sich auf und wird in Positiv umgewandelt.

Ich begleite dich, deine individuellen Lösungen in dir selbst zu finden. Damit du selbst das Negative in Positiv umwandeln kannst. Darin liegt die Nachhaltigkeit. Würde ich dir vorgefertigte Lösungen geben, würde es nicht lange halten und deine Themen würden wie ein Jojo-Effekt zurück kommen.

Erkenne deine Muster und finde die Ursachen deiner Themen. Lerne dich selbst wieder wahrzunehmen, so wie DU bist. Lerne mit deiner Energie umzugehen und deine Präsenz wahrzunehmen.

Raus aus dem Kopf und rein ins Gefühl.

...um glücklich in deinem Leben zu sein!

...dass du alles schaffst, was du möchtest!

Nichts ist unmöglich und du wirst sehen, wie viel auf dich noch wartet!

Wenn du los gehst und einfach TUST!

Bleib bei dir und deinen Themen und du wirst sehen, wie viel Energie aus dir kommt!

Mit einfachen und nachhaltigen Lösungen...

... ganz einfach mit deinem Gefühl

Mit Hinzunahme von Ernährungsanalyse und -beratung.

Warum?

Die Ernährung ist ein starker äußerer Einfluss. Sie hat ihr Zutun wie wir uns fühlen: schlapp, müde, aufgedreht, ruhig, energiegeladen, schlecht, leicht…

Durch bewusste Auswahl der Lebensmittel und Nahrung unterstützt du dein Energielevel, so wie du es brauchst. Unbewusstes Essen macht das TUN anstrengend, dein Energielevel sinkt und dein Immunsystem bekommt Lecks - du wirst davon krank.

Spiegelung/Reflektion  Gefühle, Gedanken, Erfahrungen etc.

Dich selbst wahrnehmen

Ursachen erforschen   

 

Unterdrückte Themen  auflösen

 

Annehmen - Loslassen  Training

Angst in positiv umwandeln

Motivation

Blockaden auflösen  (Verspannungen, Muster, Unterdrückung, Süchte, Ängste, Glaubenssätze usw.)

Präsenz & Körper Training

Ernährung (Beratung und Analyse, Inhaltsstoffe von Lebensmitteln, Körpergefühl zu Verträglichkeiten der gewohnten Nahrung, Bewusstsein)

einfache Lösungen

 

Nachhaltigkeit

 

u.v.m.

Training und Lösungsansätze

Damit Erkenntnisse in deinem System ankommen können, ist es wichtig zu TUN.

Zu unterstützten mit Tätigkeiten und Hobbies, die dich wieder locker werden lassen.

Entspannen mit Kreativität und körperlicher Arbeit.

Dein Kopf wird frei und du nimmst dich wahr - neutral - du triffst deine Entscheidungen in vollem Bewusstsein.

 

Beispiele der Unterstützung:

  • Handarbeiten

  • Bewegung: locker gehen, tanzen, handwerkliche Tätigkeiten, singen, Verbindung zu Tieren, Musik machen, Sport

  • Kreativität: Malerei, zeichnen

  • u.v.m.

das Wichtigste ist, was du gerne machen möchtest!

DSC_0151.JPG

Die Lösung ist in jedem selbst, wenn er sein Gefühl wahrnimmt.

Ich habe einen YouTube Kanal.

Über meine eigene
Bewusstseinsarbeit und Pferdekommunikation.

Klicke hier

Pferde

Im Podcast von

Selbstbewusstseinsnachhilfe mit lösungsmotivierter Pferdesprache

Pferde leben im Herdenverband und es gibt eine klare Struktur. Die Leitstute führt die Herde und gibt ihr Sicherheit - über ihr Gefühl und ihr Handeln. Mit klarer Linie kommuniziert sie so hart wie nötig und mit so wenig wie möglich. Jeden Tag wird sie geprüft von ihrer Herde: Bist du heute immer noch Chef? Pferde sind immer neutral und klären alles immer sofort IM MOMENT.

 

Kommst du auf die Koppel, wirst du als Mensch von den Pferden als Pferd wahrgenommen. Lernst du einfach und klar mit ihnen in ihrer Sprache - nämlich vorallem über die Energie und dein Gefühl - zu kommunizieren, kannst du jedes Thema mit deinem Pferd selbst klären und lösen. Du wirst verstehen können, was dein Pferd dir sagt. Worauf es heute Lust hat mit dir, wie es ihm geht, was es hat, und warum.

 

Missverständnisse treten auf, wenn du dein Pferd vermenschlichst und es nicht wahrnehmen kannst. Es wird eine Weile dauern, aber dann wird dein Pferd alles anzeigen, in dem es zum Beispiel krank wird. Denn erstens verstecken Pferde lange Zeit ihre Belastungen, da sie in der Natur auf keinen Fall ein Raubtier auf sich aufmerksam machen wollen, indem es Krankheitserscheinungen zeigt. Und zweitens musst du wissen, dass dein Pferd sowohl mental als auch körperlich alles in seiner Umgebung wahrnimmt und kompensiert. Seine Herdenmitglieder sind neutral aber wir Menschen, wir sind es oft nicht und dann tragen sie unsere Themen, die wir mit uns selbst nicht geklärt haben - die uns also blockieren - und bekommen die Blockaden selbst, oder werden krank.

 

MIT DEM WISSEN, dass alles bei mir als Mensch anfängt, bevor ich mit meinem Pferd eine Partnerschaft eingehe, und dass ich verantwortlich bin für meine Themen und die Wirkung dessen auf mein Pferd, IST ALLES GANZ EINFACH.

Die Lösungen liegen in der Einfachheit. Bringe dein Gefühl mit dir in Einklang; dann dich und dein Pferd und du wirst ein lockeres und gelassenes Pferd haben. Und du  selbst wirst es auch sein. Ihr werdet eins werden.

Was können wir von Pferden lernen?

  • Losgelassenheit - neutralisiere dein Energiefeld, deine Gedanken und erde dich, bevor du zum Pferd gehst.

  • Im Moment sein - 100%ige Aufmerksamkeit auf dich, dein Pferd und dein Umfeld.

  • Neutralität - alles annehmen, wie es JETZT ist; ohne Zweifel, Ängste, Erwartungen, Hoffnungen und Druck ins Training gehen.

  • Motivation - was du hineingibst, bekommst du zurück. Dein Pferd spiegelt dich zu 100%, mit Positivität und locker sein geht alles leicht!

  • Führung - selbständig sein: mit Sicherheit, Lockerheit und positiver Energie; Klarlinigkeit, Gefühl, Empathie. Selbstbewusstsein aufbauen.

  • Spontanität - Jeden Moment nehmen, wie er ist. Flexibel sein, mehrere Pläne zu haben, um an dein Ziel zu kommen.

  • Emotionen - jede Emotion die du hast, spiegelt dein Pferd sofort wieder. Bist du ruhig, ist es dein Pferd auch. Bist du aufgebracht, ist es dein Pferd auch. Bist du geistig nicht anwesend, wird dein Pferd gehen. Lerne deine Emotionen bewusst wahrzunehmen und dich zu regulieren, und die Führung der Situation zu haben.

  • Gefühl - es bringt dir die Lösungen, die dich leiten, deine Entscheidungen zu treffen.

  • So hart wie nötig, so wenig wie möglich - du lernst, wie du deine Energie für dich einsetzt. Zum nötigen Zeitpunkt alle Energie bündeln zu können und im richtigen Moment die Energie zurück nehmen zu können.

  • Vertrauen - in dich selbst und dann werden auch andere Menschen und dein Pferd dir vertrauen. Wie stellst du dir dich vor, damit du dir selbst vertrauen kannst?

  • Bewusstsein - was du denkst und kreierst, wird passieren. Werde dir darüber bewusst und wisse, dass es einen Einfluss auf dein Pferd hat. Pferde nehmen dich übers Gefühl im Ganzen wahr und spiegeln dich zu 100%.

  • Schnelligkeit - Spontan und bewusst gieren.

  • Dran bleiben - Wenn du etwas willst, bleibe dran bis du es hast, egal wie lange es dauert.

  • Loslassen - entspannen und alles in positiv umwandeln. Druck blockiert dich, locker lassen bringt dich in den Fluss.

  • TUN - ins tun kommen, handeln, sofort - statt Dinge aufzuschieben. Denn sie rauben uns Energie, je länger wir sie festhalten und mit uns herum tragen. (Sie manifestieren sich bei dir und bei deinem Pferd, je später du sie neutralisierst.)   "Es gibt keine Probleme, nur Lösungen." - Annehmen und Loslassen.

Einflüsse:

  • Pferd (Vergangenheit, Themen, Ängste, Traumata, Charakter, Erfahrung mit Menschen, Equipment, Haltung, Fütterung, Stress)

  • Mensch (Vergangenheit, Themen, Ängste, Traumata, Charakter, Erfahrung mit Pferden, Beziehungen mit Menschen, Lebenssituation, Stress, Energielevel, mentale Einstellung)

ich und meine Stute baroness

IMG_4153.jpg
 

KUNST